foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Die Mitglieder des Vereins Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V. unterstützen ehrenamtlich Patienten im Waldkrankenhaus durch Ausrichtung von Aktivitäten für und mit den Patienten. Mit diesen Mitteln tragen wir zum Abbau von Vorurteilen gegenüber psychisch Kranken und suchtmittelabhängigen Menschen bei und fördern deren Integration in die Gesellschaft. Hier möchten wir mit Anderen in Kontakt treten!

Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V.

Kompetent mit Menschen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Friedrichsdorf. „LivingFriends“ (frei übersetzt: „Leben mit Freunden“) – so heißt das neue Projekt des Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern, das die bestehenden Angebote des Fördervereins von November an ergänzen wird. Konkret geht es dabei um die Schaffung von Wohngemeinschaften für Menschen mit Unterstützungsbedarf sowie deren Trägerschaft.

Der Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern feiert in diesen Tagen eine besondere Premiere: Am kommenden Dienstag (am 1. November 2016) wird im Stadtgebiet von Friedrichsdorf die erste Wohngemeinschaft (WG) des Fördervereins eröffnet und zwei Bewohnern ein neues Zuhause bieten. Das Angebot mit der Bezeichnung „LivingFriends“ richtet sich an Personen mit besonderem Unterstützungsbedarf, der von den derzeit 81 Vereinsmitgliedern ehrenamtlich erbracht wird, zum Beispiel in Form von Hilfestellung beim Umzug oder bei Behördenangelegenheiten. Vor der Implementierung des Angebots hat der Freundeskreis eigens seine Satzung angepasst. „Wir betreiben Wohngemeinschaften für hilfsbedürftige Personen mit Unterstützung durch den Verein“ lautet der Passus, der den bisherigen Vereinszweck – die Integration psychisch kranker und suchtmittelabhängiger Menschen sowie die Bewahrung des Andenkens an den Waldkrankenhaus-Gründer Professor Emil Sioli – um einen gänzlich neuen Aspekt erweitert.

Die Bewohner der ersten Freundeskreis-WG sind zwei Personen mittleren Alters mit speziellen biografischen Merkmalen. So bedeutet der Einzug für Robert Müller*, der bis dato im „Betreuten Wohnen“ eines sozialpsychiatrischen Vereins untergebracht war, einen großen Schritt hinein in ein unabhängiges, selbstbestimmtes Leben. Robert wird vom jetzigen psychosozialen Träger zwar zunächst weiter fachlich begleitet. Aber er wird in der „LivingFriends“-WG selbständiger leben können als in seiner bisherigen Bleibe, die er mit mehreren Mitbewohnern teilen musste. Anders Michael Schmidt*, der ebenfalls gesundheitliche Einschränkungen hat, arbeitssuchend ist und eine bezahlbare Wohnmöglichkeit finden musste. Beide gemeinsam profitieren von der Wohngemeinschaft, weil sie sich im Alltag gegenseitig unter die Arme greifen und zusätzlich auf die Unterstützung durch den Freundeskreis bauen können. Finanziert wird das Ganze durch die jeweiligen Kostenträger, die jedoch im Zusammenhang mit „LivingFriends“ ausschließlich für die Mietzahlungen aufkommen. Die Unterstützung durch den Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern hingegen ist mit keinerlei Kosten verbunden, sondern wird von dem Förderverein ehrenamtlich geleistet. Umgekehrt sind die beiden Mieter in den Freundeskreis eingebunden und dort ehrenamtlich aktiv.

Die erste „LivingFriends“-Wohnung liegt zentrumsnah im Friedrichsdorfer Stadtgebiet und verfügt auf rund 90 Quadratmetern über vier Zimmer, eine Küche, ein Badezimmer sowie einen Gemeinschaftsraum. Für die Bewohner ist die Nähe zur Stadtmitte von besonderer Bedeutung. Dadurch sind Ladengeschäfte ebenso fußläufig zu erreichen wie Arztpraxen oder Apotheken, aber auch öffentliche Verkehrsmittel, Freizeit- und Kultureinrichtungen.

„Wir sind stolz darauf, mit ´LivingFriends` ein weiteres innovatives Projekt zu starten, das aus der Sicht von hilfsbedürftigen Menschen ein wichtiger Baustein sein kann auf dem Weg zurück in ein eigenständiges Leben. Dadurch komplettiert der Freundeskreis sein Angebot für Menschen in besonderen Lebenslagen, das sich bisher hauptsächlich auf stationäre Patienten im Waldkrankenhaus konzentrierte. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter und denken bereits darüber nach, ´LivingFriends` auszubauen“, so der erste Freundeskreis-Vorsitzende, Damian Bednorz.

Info unter www.emil-sioli.de

*Die Namen der beiden Bewohner erscheinen aus Gründen des Daten- und Persönlichkeitsschutzes anonymisiert.

2017 Copyright Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V. - 2015 Rights Reserved